…geht uns alle an!

Frauen, wie Männer haben einen Beckenboden. Bei Frauen ist dieser oft geschwächt, sei es durch Schwangerschaften, Geburten, Bindegewebsschwäche, Übergewicht oder Operationen im Unterleib. Aber auch ohne diese genannten Risikofaktoren, kann es zu einem Ungleichgewicht des Beckenbodens kommen. Oft wird dies erst bemerkt, wenn es zu Problemen wie Harnverlust beim Husten, Niesen, Springen oder zur Gebärmutter-, Harnblasen- oder Enddarmsenkung kommt.

Männer hingegen haben eher einen verspannten Beckenboden, was sich in Form von Errektions- oder Libidoproblemen äußern kann. Aber auch nach Prostataoperationen ist ein effektives Beckenbodentraining unumgänglich.

Ein Beckenbodentraining macht aber schon Sinn bevor Beschwerden auftreten! Außerdem kann ein regelmäßiges Beckenbodentraining Rückenschmerzen lindern, die Haltung stärken und das Allgemeinbefinden verbessern.

Als zertifizierte Beckenbodentrainerin und Assistenzärztin in der Frauenheilkunde und Geburtshilfe liegt es mir besonders am Herzen, für einen ausgeglichenen Beckenboden zu sorgen und das noch bevor Beschwerden entstehen. Aber auch bei schon bestehenden Beschwerden ist es nie zu spät mit einem adäquaten Beckenbodentraining zu beginnen! Und das unabhängig vom Alter!

Beckenbodenmodell mit Faszienbällen

Beckenbodenkurs

Der Beckenboden-Kurs umfasst 8 Kursstunden á 60 Minuten.

In diesem Kurs werden wir uns (natürlich) der Beckenbodenmuskulatur zuwenden. 

Wir werden diese theoretisch, aber auch durch Wahrnehmungsübungen kennen lernen. Vor allem letztere sind wichtig, um sich voll und ganz auf das Thema und den eigenen Beckenboden einzulassen. 

Zudem werden wir Übungen speziell für den Beckenboden und die verschiedenen Problematiken erlernen. Vor allem werden wir mit vielen Bildern arbeiten, um sich auch hier besser einfinden zu können. Auch das schöne Thema „Achtsamkeit“ wird groß geschrieben.

Aber auch die umliegende Muskulatur kommt nicht zu kurz. Wenn Du allerdings ein kräftezehrendes Training erwartest, wirst Du nicht auf deine Kosten kommen. Wir werden vor allem mit sanften Übungen die Muskulatur stärken. Wobei hier auch mal die ein oder andere schweißtreibende Übung dabei sein kann. 

Zu guter Letzt wirst Du mit einer Entspannungssequenz belohnt. 

Starke Körpermitte = Starker Körper und starker Geist

Was Du brauchst:

  • Decke/ oder was zum drüberziehen
  • ein oder mehrere Kissen
  • ausreichend zu trinken

Der Kurs ist Krankenkassenzertifiziert! Die meisten Krankenkassen erstatten einen großen Teil der Kursgebühren zurück. Am Besten fragst Du mal bei Deiner Krankenkasse nach, ob auch diese Gesundheitskurse unterstützt.

Zur Anmeldung geht es hier:

Beckenbodenkurse in der Hebammenpraxis „Katrin Reif“ in Herrieden:

Beckenbodenkurse in der Werkstatt Mörlach in Bechhofen-Mörlach:

Beckenboden-Workshop-Reihe

Möchtest Du nach dem „Basis“-Kurs in der Gruppe weiter üben oder hast Du in der Woche keine Zeit oder ist Dir ein wöchentlicher Kurs zu viel? Dann habe ich jetzt etwas für Dich!

Ein gemeinsames Beckenbodentraining einmal im Monat für 2,5 Stunden mit wechselnden Hauptthemen.

Buchbar als Einzelworkshop oder im Paket mit 4 Kurs-Terminen.

Wir werden in jeden Workshop unseren Beckenboden kennenlernen, erspüren, wahrnehmen und trainieren. Zum einen aufbauend auf den 8 Wochenkurs, neue Übungen erlernen, aber auch bereits erlernte Übungen wiederholen und ggf. intensivieren.

Preis pro Einzeltermin 35€ (30€ ermäßigt*) 

alle 4 Termine zusammen 130€


1. Haltung und Beckenboden

Eine gute Haltung ist für unseren kompletten Körper essentiell! Was aber der Beckenboden mit unserer Haltung zu tun hat und wie er zu einer stabilen Körperstatik beiträgt, werden wir in diesem Workshop erlernen. Zudem werden wir neben Beckenbodenübungen auch unsere weitere Körpermitte trainieren und stärken.

2. Entspannung im Wechsel mit Beckenbodentraining 

Die Kräftigung des Beckenbodens steht bei vielen Beckenbodenkursen im Vordergrund. Dies ist wichtig und sorgt für einen stabilen und starken Beckenboden. Aber auch eine Entspannung sollte nicht vernachlässigt werden, daher werden wir in diesem Workshop neben kräftigenden Übungen immer wieder Entspannungssequenzen, speziell für den Beckenboden , aber auch für den gesamten Körper und den Geist durchführen.

3. Füße und Beckenboden 

Unsere Füße tragen uns ein Leben lang durch die Welt. Leider widmen wir ihnen oft zu wenig Aufmerksamkeit. Zu Unrecht, wie ich finde.

Eine der Stunden des 8 Wochen-Kurses beschäftigt sich ebenfalls mit dem Thema „Füße“. Eine meiner Lieblingsstunden, aber auch die vieler meiner Teilnehmerinnen. Daher möchte ich den Füßen in diesem gesonderten Workshop die Aufmerksamkeit zuteil werden lassen, die sie verdienen. Außerdem werden wir den Zusammenhang der Füße mit dem Beckenboden kennenlernen.

Aber auch ein Beckenbodentraining ohne auf den Füßen zu stehen, kommt nicht zu kurz.

4. Alltag und Beckenboden

Wir wissen alle, wie schwierig es oft ist, ein tägliches Training in den Alltag einzubauen. Aber gerade für einen kräftigen und ausgeglichenen Beckenboden ist es wichtig, diesen regelmäßig zu kräftigen.

Daher möchte ich Euch in diesem Workshop einige Übungen und Tipps mitgeben, mit welchen ihr ganz nebenbei im Alltag Euren Beckenboden trainieren könnt.


Sollte ich Dein Interesse mit einem oder mehrerer der Workshops geweckt haben, freue ich mich sehr über Deine Anmeldung!


*Teilnehmerinnen des „Basis“-Kurses (Krankenkassenzertifizierter 8 Wochenkurs Beckenbodentraining) zahlen pro Termin 30€.



Hast du Interesse an einem erweiterten Tanzworkshop, dann könnte dich dieser Kurs interessieren